Jung & Naiv
Jung & Naiv

Politische Interviews und Ausschnitte aus der BPK

Die Interviewgäste und Fragen von Tilo Jung sind super. Ein Muss für alle politisch Desinteressierte.

Politik für Desinteressierte ist eine regelmäßig ausgestrahlte politische Interview-Sendung. Die erste Folge erschien am 7. Februar 2013 bei YouTube.

Tilo Jung spielt für seine Interviews einen naiven jungen Mann, der seinen Gästen entsprechend unvoreingenommen grundlegende Fragen stellt. Er stellt dabei „einen Durchschnittsahnungslosen auf dem intellektuellen Niveau eines 14-Jährigen“ dar, der grundsätzlich jegliche räumliche und sprachlich formale Distanz zu seinem Gesprächspartner missachtet. So wird der Interviewpartner geduzt, darf keine Fremdwörter benutzen und muss Fachbegriffe von Grund auf erklären. Die Interviews werden ohne genau abgesteckten zeitlichen Rahmen aufgenommen und in voller Länge veröffentlicht.

Anfang 2015 verlagerte Tilo Jung seinen Schwerpunkt auf die Berichterstattung in der Bundespressekonferenz und veröffentlichte die dort aufgenommenen Folgen auf seinem Youtube-Kanal unter der Rubrik BPK für Desinteressierte. Im Gegensatz zu den anderen Hauptstadtjournalisten war sein „Ansatz... (zu) informieren, wie die Bundesregierung informiert.“. Ab Mitte April begann er kurze Clips aus den sehr langen Folgen anzubieten, bald darauf auch themensortierte Zusammenschnitte verschiedener Folgen, so genannte Super-Cuts.

Related Topics

Related Links

Design UI using specific tactics explained from a developer's point-of-view

Design UI using specific tactics explained from a developer's point-of-view

Refactoring UI

They also have a YouTube channel where they comment redesigns step by step.

Hi! I'm Adam Wathan, a full stack developer who used to suck at design.

I've been friends with Steve Schoger for years and we've worked on a bunch of side projects together — him handling the UI design and me taking care of development.

Like a lot of developers, I always wished I could make my ideas look awesome without relying on a designer, but any time I tried to design something myself I would always get frustrated and give up.

I always chalked it up to a left brain/right brain sort of thing — I'm logical and analytical so I'm good at programming, people like Steve are intuitive and creative so he's good at design.

But after working closely with Steve I started picking up little tricks. Tricks that didn't require any artistic talent, but made things look better instantly for reasons that made sense to me as a developer.

Hi! I'm Adam Wathan, a full stack developer who used to suck at design.

I've been friends with Steve Schoger for years and we've worked on a bunch of side projects together — him handling the UI design and me taking care of development.

Like a lot of developers, I always wished I could make my ideas look awesome without relying on a designer, but any time I tried to design something myself I would always get frustrated and give up.

I always chalked it up to a left brain/right brain sort of thing — I'm logical and analytical so I'm good at programming, people like Steve are intuitive and creative so he's good at design.

But after working closely with Steve I started picking up little tricks. Tricks that didn't require any artistic talent, but made things look better instantly for reasons that made sense to me as a developer.

Internal Link
Updated on
August 29, 2019

Tweeps to follow in policy, gov & civic tech

Tweeps to follow in policy, gov & civic tech

Policy, Gov & Ciciv Tech Tweeps
Internal Link
Updated on
September 3, 2019

Initiative for more transparency in Berlin

Initiative for more transparency in Berlin

Volksentscheid Transparenz Berlin

Was verhindert die Sanierungen der Berliner Schulen? Welche Lobbyverbände nehmen Einfluss auf die Berliner Politik? Werden an der nächsten Ecke bezahlbare oder Luxuswohnungen gebaut? Warum geht es beim BER nicht voran? Wo ist die Luft in Berlin besonders schlecht? Wie werden Steuergelder verschwendet? Die Berliner Verwaltung besitzt die Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Sie gibt sie aber fast nie aktiv heraus. Bürger*innen müssen nachfragen, wissen aber meist nicht, wie und wo. Oft werden Anfragen auf Herausgabe von Informationen abgelehnt. Die Informationsrechte der Berliner*innen sind schlecht geregelt. Politische Kontrolle und Engagement werden damit ausgebremst. Öffentlich finanziertes Wissen muss für alle zugänglich sein!

Wer derzeit von Behörden Informationen erfragt, muss nach dem Gesetz dafür Gebühren zahlen. Sogar E-Mails von Behörden sind kostenpflichtig. Wir schaffen Gebühren für Auskünfte ab. Informationen des Staates müssen für alle zugänglich sein, nicht nur für Personen mit einem dicken Geldbeutel! Das Land Berlin hält über 200 private Unternehmen, darunter die Flughäfen, Wohnungsunternehmen, Investmentfirmen und Krankenhäuser. Bisher gibt es keine öffentliche Kontrolle dieser Bereiche. Das ändern wir! Mit dem Transparenzgesetz müssen auch Unternehmen, die öffentliche Aufgaben wahrnehmen, wichtige Informationen offenlegen. Außerdem muss der Senat transparent machen, welche Organisationen und Lobbygruppen Einfluss auf Gesetze haben und mit welchen Interessenvertreter*innen sich Verwaltungsmitarbeiter*innen treffen.

Was verhindert die Sanierungen der Berliner Schulen? Welche Lobbyverbände nehmen Einfluss auf die Berliner Politik? Werden an der nächsten Ecke bezahlbare oder Luxuswohnungen gebaut? Warum geht es beim BER nicht voran? Wo ist die Luft in Berlin besonders schlecht? Wie werden Steuergelder verschwendet? Die Berliner Verwaltung besitzt die Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Sie gibt sie aber fast nie aktiv heraus. Bürger*innen müssen nachfragen, wissen aber meist nicht, wie und wo. Oft werden Anfragen auf Herausgabe von Informationen abgelehnt. Die Informationsrechte der Berliner*innen sind schlecht geregelt. Politische Kontrolle und Engagement werden damit ausgebremst. Öffentlich finanziertes Wissen muss für alle zugänglich sein!

Wer derzeit von Behörden Informationen erfragt, muss nach dem Gesetz dafür Gebühren zahlen. Sogar E-Mails von Behörden sind kostenpflichtig. Wir schaffen Gebühren für Auskünfte ab. Informationen des Staates müssen für alle zugänglich sein, nicht nur für Personen mit einem dicken Geldbeutel! Das Land Berlin hält über 200 private Unternehmen, darunter die Flughäfen, Wohnungsunternehmen, Investmentfirmen und Krankenhäuser. Bisher gibt es keine öffentliche Kontrolle dieser Bereiche. Das ändern wir! Mit dem Transparenzgesetz müssen auch Unternehmen, die öffentliche Aufgaben wahrnehmen, wichtige Informationen offenlegen. Außerdem muss der Senat transparent machen, welche Organisationen und Lobbygruppen Einfluss auf Gesetze haben und mit welchen Interessenvertreter*innen sich Verwaltungsmitarbeiter*innen treffen.

Internal Link
Updated on
August 23, 2019

Apple and tech news from John Gruber

Apple and tech news from John Gruber

Daring Fireball

John Gruber (born 1973) is a writer, blog publisher, UI designer, and the inventor of the Markdown markup language. Gruber is from the Philadelphia, Pennsylvania, area. He received his Bachelor of Science in computer science from Drexel University, then worked for Bare Bones Software (2000–02) and Joyent (2005–06). Since 2002, he has written and produced Daring Fireball a technology-focused blog. He hosts a related podcast called The Talk Show.

John Gruber (born 1973) is a writer, blog publisher, UI designer, and the inventor of the Markdown markup language. Gruber is from the Philadelphia, Pennsylvania, area. He received his Bachelor of Science in computer science from Drexel University, then worked for Bare Bones Software (2000–02) and Joyent (2005–06). Since 2002, he has written and produced Daring Fireball a technology-focused blog. He hosts a related podcast called The Talk Show.

Internal Link
Updated on
July 13, 2019

Apple & tech news explained in clear language and well produced video and podcast format

Apple & tech news explained in clear language and well produced video and podcast format

Vector by Rene Ritchie
Internal Link
Updated on
July 13, 2019

Gemeinschaftsstelle entwickelt Empfehlungen, Konzepte und Lösungen für Kommunen

Gemeinschaftsstelle entwickelt Empfehlungen, Konzepte und Lösungen für Kommunen

KGSt

Wir arbeiten unabhängig vom Staat und den politischen Parteien. Zu unseren Mitgliedern zählen Städte, Kreise, Gemeinden und Verwaltungsorganisationen aller Größenordnungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Über 2 100 Kommunen mit insgesamt über 77 Millionen Einwohnern sind bereits von unserem Angebot überzeugt.

Wir unterstützen die Verwaltungsspitze und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Organisationsebenen im Prozess der Verwaltungsmodernisierung. Gemeinsam mit kommunalen Praktikerinnen und Praktikern erarbeiten wir ganzheitliche Strategien und innovative Lösungen im Finanz-, Organisations-, Personal- und Informationsmanagement. Außerdem beschäftigen wir uns mit kommunalen Fachthemen, wie z. B. Soziales, Kultur oder Wirtschaftsförderung. Wir kooperieren mit den kommunalen Spitzenverbänden, innovativen Kommunalverwaltungen unserer Nachbarländer, Hochschulen und Bereichen der Privatwirtschaft. So erschließen wir weiteres Know-how.

Wir arbeiten unabhängig vom Staat und den politischen Parteien. Zu unseren Mitgliedern zählen Städte, Kreise, Gemeinden und Verwaltungsorganisationen aller Größenordnungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Über 2 100 Kommunen mit insgesamt über 77 Millionen Einwohnern sind bereits von unserem Angebot überzeugt.

Wir unterstützen die Verwaltungsspitze und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Organisationsebenen im Prozess der Verwaltungsmodernisierung. Gemeinsam mit kommunalen Praktikerinnen und Praktikern erarbeiten wir ganzheitliche Strategien und innovative Lösungen im Finanz-, Organisations-, Personal- und Informationsmanagement. Außerdem beschäftigen wir uns mit kommunalen Fachthemen, wie z. B. Soziales, Kultur oder Wirtschaftsförderung. Wir kooperieren mit den kommunalen Spitzenverbänden, innovativen Kommunalverwaltungen unserer Nachbarländer, Hochschulen und Bereichen der Privatwirtschaft. So erschließen wir weiteres Know-how.

Internal Link
Updated on
July 13, 2019

Videos of tiny houses and their creators

Videos of tiny houses and their creators

Kirsten Dirksen

I’m a youtuber.

I like making videos. The other 10% of my time I like spending with my family or trying to learn about philosophy, neuroscience, physics and metaphysics (preferably where they all intersect).

I make videos about simple living, self-sufficiency, small (and tiny) homes, backyard gardens (and livestock), alternative transport, DIY, craftsmanship and philosophies of life.

I studied economics but I didn’t follow the most popular career path. Instead, I returned to San Francisco and became a TV journalist, then I worked for national TV in NYC for a decade.

I’ve spent the last years working on my YouTube channel and *faircompanies, holding a conversation that gets more interesting everyday.

I’m a youtuber.

I like making videos. The other 10% of my time I like spending with my family or trying to learn about philosophy, neuroscience, physics and metaphysics (preferably where they all intersect).

I make videos about simple living, self-sufficiency, small (and tiny) homes, backyard gardens (and livestock), alternative transport, DIY, craftsmanship and philosophies of life.

I studied economics but I didn’t follow the most popular career path. Instead, I returned to San Francisco and became a TV journalist, then I worked for national TV in NYC for a decade.

I’ve spent the last years working on my YouTube channel and *faircompanies, holding a conversation that gets more interesting everyday.

Internal Link
Updated on
August 18, 2019

Artist crafts and humorously documents complex inventions

Artist crafts and humorously documents complex inventions

Uri Tuchman

Uri is a friend of a friend based. I am amazed by the creative people living in Berlin. Be sure to also have a look at his portfolio full of crazy inventions.

Internal Link
Updated on
July 13, 2019

Innovation lab started by the German ministry for family, seniors, women und youth

Innovation lab started by the German ministry for family, seniors, women und youth

Innovationsbüro

Das Innovationsbüro Digitales Leben ist ein Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Wir sind ein Think Tank und Innovationstreiber zur positiven Gestaltung der Digitalisierung innerhalb und außerhalb des Hauses. Dabei bündeln wir verschiedene Projekte und Prozesse und helfen dabei, auf allen Ebenen eine neue, digitale Gesellschaftspolitik zu entwickeln.

Das Innovationsbüro Digitales Leben ist ein Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Wir sind ein Think Tank und Innovationstreiber zur positiven Gestaltung der Digitalisierung innerhalb und außerhalb des Hauses. Dabei bündeln wir verschiedene Projekte und Prozesse und helfen dabei, auf allen Ebenen eine neue, digitale Gesellschaftspolitik zu entwickeln.

Internal Link
Updated on
July 12, 2019

Weekly show about all things culture from around the world

Weekly show about all things culture from around the world

titel, thesen, temperamente

One of the few tv shows I still watch. Inspiring mix of politics, arts and culture.

Filme, Kunst und Zeitgeist: Das Kulturmagazin "ttt - titel, thesen, temperamente" berichtet einmal in der Woche über das Wichtigste aus dem aktuellen Kulturgeschehen.

Filme, Kunst und Zeitgeist: Das Kulturmagazin "ttt - titel, thesen, temperamente" berichtet einmal in der Woche über das Wichtigste aus dem aktuellen Kulturgeschehen.

Internal Link
Updated on
July 13, 2019

Public Service Lab

Bessere Bürgerdienste, bessere Verwaltung — das ist das Anliegen des ›Public Service Lab‹. Durch Konferenzen, Workshops und Artikel führt es Verwaltungs­mitarbeiter­Innen und BeamtInnen an nutzerzentrierte Arbeits­praktiken heran, unterstützt sie im Kulturwandel und adressiert die Heraus­forderungen der digitalen Transformation.

Bessere Bürgerdienste, bessere Verwaltung — das ist das Anliegen des ›Public Service Lab‹. Durch Konferenzen, Workshops und Artikel führt es Verwaltungs­mitarbeiter­Innen und BeamtInnen an nutzerzentrierte Arbeits­praktiken heran, unterstützt sie im Kulturwandel und adressiert die Heraus­forderungen der digitalen Transformation.

Internal Link
Updated on
June 24, 2019

Verrückte Geschichte

Joachim Telgenbüscher (Historiker, Journalist, Blogger, Radfahrer, Nerd).

Joachim Telgenbüscher (Historiker, Journalist, Blogger, Radfahrer, Nerd).

Internal Link
Updated on
July 2, 2019

Tiny Desk Concerts

Intimate video performances, recorded live at the desk of All Songs Considered hosted by Bob Boilen

Intimate video performances, recorded live at the desk of All Songs Considered hosted by Bob Boilen

Internal Link
Updated on
June 14, 2019

Funding public interest tech

Funding public interest tech

Prototype Fund

The Prototype Fund is a funding program of the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) that is supported and evaluated by the Open Knowledge Foundation Germany. Individuals and small teams (of freelance coders, hackers, UX designers and more) can receive funding in order to test their ideas and develop open source applications in the areas of Civic Tech, Data Literacy, IT Security and Software Infrastructure.

The Prototype Fund is a funding program of the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) that is supported and evaluated by the Open Knowledge Foundation Germany. Individuals and small teams (of freelance coders, hackers, UX designers and more) can receive funding in order to test their ideas and develop open source applications in the areas of Civic Tech, Data Literacy, IT Security and Software Infrastructure.

Internal Link
Updated on
July 13, 2019

Trimonthly magazine with 1 topic published by the German federal center for political education

Trimonthly magazine with 1 topic published by the German federal center for political education

Fluter

One one the few magazines I actually like to read. Love the concept of focusing on one topic per issue. And Fluter is free.

Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung.

Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung.

Internal Link
Updated on
July 13, 2019

Digitaler deutscher Vorreiter

Digitaler deutscher Vorreiter

Sascha Lobo

Autor, Internet.

Autor, Internet.

Internal Link
Updated on
July 2, 2019

Plattform setzt sich für digitale Freiheitsrechte ein

Plattform setzt sich für digitale Freiheitsrechte ein

Netzpolitik.org

netzpolitik.org ist eine Plattform für digitale Freiheitsrechte. Wir thematisieren die wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik und zeigen Wege auf, wie man sich auch selbst mit Hilfe des Netzes für digitale Freiheiten und Offenheit engagieren kann. Mit netzpolitik.org beschreiben wir, wie die Politik das Internet durch Regulierung verändert und wie das Netz Politik, Öffentlichkeiten und alles andere verändert.  Wir verstehen uns als journalistisches Angebot, sind jedoch nicht neutral. Unsere Haltung ist: Wir engagieren uns für digitale Freiheitsrechte und ihre politische Umsetzung.

netzpolitik.org ist eine Plattform für digitale Freiheitsrechte. Wir thematisieren die wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik und zeigen Wege auf, wie man sich auch selbst mit Hilfe des Netzes für digitale Freiheiten und Offenheit engagieren kann. Mit netzpolitik.org beschreiben wir, wie die Politik das Internet durch Regulierung verändert und wie das Netz Politik, Öffentlichkeiten und alles andere verändert.  Wir verstehen uns als journalistisches Angebot, sind jedoch nicht neutral. Unsere Haltung ist: Wir engagieren uns für digitale Freiheitsrechte und ihre politische Umsetzung.

Internal Link
Updated on
July 14, 2019

Buying recommendations for Apple products

Buying recommendations for Apple products

Macrumors

Whenever somebody asks me about buying an Apple product I send them to Macrumors’ buyer's guide.

This page provides a product summary for each Apple model. The intent is to provide our best recommendations regarding current product cycles, and to provide a summary of currently available rumors for each model. This page is based on rumors and speculation and we provide no guarantee to its accuracy.

This page provides a product summary for each Apple model. The intent is to provide our best recommendations regarding current product cycles, and to provide a summary of currently available rumors for each model. This page is based on rumors and speculation and we provide no guarantee to its accuracy.

Internal Link
Updated on
June 14, 2019

Intriguing and well crafted speculative design

Intriguing and well crafted speculative design

Superflux

Studio creating the most intriguing and well crafted works in the field of speculative design. If you don't know Superflux, start with Anab Jain's TED talk on Why we need to imagine different futures.

Superflux create worlds, stories, and tools that provoke and inspire us to engage with the precarity of our rapidly changing world. Founded by Anab Jain and Jon Ardern in 2009, the Anglo-Indian studio’s early work brought speculative design approaches to new audiences, working for some of the world’s biggest like Microsoft Research, Sony, Samsung and Nokia, and exhibiting work at MoMA New York, the National Museum of China, and the V&A in London. Over the years, the studio has gained critical acclaim for producing work that navigates the entangled wilderness of our technology, politics, culture, and environment to imagine new ways of seeing, being, and acting. The studio’s partners and clients continue to grow, and include Government of UAE, Innovate UK, Cabinet Office UK, UNDP, Future Cities Catapult, and Forum for the Future.

Superflux create worlds, stories, and tools that provoke and inspire us to engage with the precarity of our rapidly changing world. Founded by Anab Jain and Jon Ardern in 2009, the Anglo-Indian studio’s early work brought speculative design approaches to new audiences, working for some of the world’s biggest like Microsoft Research, Sony, Samsung and Nokia, and exhibiting work at MoMA New York, the National Museum of China, and the V&A in London. Over the years, the studio has gained critical acclaim for producing work that navigates the entangled wilderness of our technology, politics, culture, and environment to imagine new ways of seeing, being, and acting. The studio’s partners and clients continue to grow, and include Government of UAE, Innovate UK, Cabinet Office UK, UNDP, Future Cities Catapult, and Forum for the Future.

Internal Link
Updated on
July 13, 2019

Clear and entertaining analyses of art, film and communication

Clear and entertaining analyses of art, film and communication

Nerdwriter

My show covers a variety of subjects: film, politics, music, painting, poetry, culture, sociological concepts and more. I'd get bored sticking to one thing. I believe life is moral, psychological, artistic, scientific, and that what is worth knowing is worth entwining into a web, or a worldview. If I've made a video about something, it's because I wanted to learn more about it. An organizing philosophy of the show is that we learn by saying. I learn best by making videos.

My show covers a variety of subjects: film, politics, music, painting, poetry, culture, sociological concepts and more. I'd get bored sticking to one thing. I believe life is moral, psychological, artistic, scientific, and that what is worth knowing is worth entwining into a web, or a worldview. If I've made a video about something, it's because I wanted to learn more about it. An organizing philosophy of the show is that we learn by saying. I learn best by making videos.

Internal Link
Updated on
July 2, 2019

How healthy is the internet?

How healthy is the internet?

Internet Health Report by Mozilla

Every year, the Internet gets healthier in some ways and unhealthier in others. Getting the balance right is what we need for the Internet to be a resource for good.

So what does it mean for the Internet to be healthy? And how do we measure progress and setbacks? That’s what the Internet Health Report is all about.

By engaging you and a community of key thinkers on defining Internet health, we want to generate better understanding of what the world can do to make the Internet healthier.

This project was initiated by Mozilla and combines Internet research and public comments from around the world towards the publication of an annual report.

Every year, the Internet gets healthier in some ways and unhealthier in others. Getting the balance right is what we need for the Internet to be a resource for good.

So what does it mean for the Internet to be healthy? And how do we measure progress and setbacks? That’s what the Internet Health Report is all about.

By engaging you and a community of key thinkers on defining Internet health, we want to generate better understanding of what the world can do to make the Internet healthier.

This project was initiated by Mozilla and combines Internet research and public comments from around the world towards the publication of an annual report.

Internal Link
Updated on
June 14, 2019

Discover new digital products

Discover new digital products

Product Hunt

Product Hunt surfaces the best new products, every day. It's a place for product-loving enthusiasts to share and geek out about the latest mobile apps, websites, hardware projects, and tech creations.

Product Hunt surfaces the best new products, every day. It's a place for product-loving enthusiasts to share and geek out about the latest mobile apps, websites, hardware projects, and tech creations.

Internal Link
Updated on
August 24, 2019

Weekly German news podcast

Weekly German news podcast

Lage der Nation

Beste Option wenn man sich einen Überblick der politischen Situation der letzten Woche in Deutschland und der Welt verschaffen möchte.

Der Podcast besteht aus einem Dialog zwischen dem Journalisten Banse sowie dem Richter und Bürgerrechtler Buermeyer, in dem diese die tagespolitischen Ereignisse der vergangenen Woche aufarbeiten. Das Gespräch zeichnet sich durch eine häufig wiederkehrende Struktur aus: Regelmäßig werden die Themen zuerst objektiv hinsichtlich der gegenwärtig vorliegenden Fakten auf der Basis von Primärquellen und Zeitungsartikeln beleuchtet und daraufhin von den Moderatoren persönlich kommentiert. In jeder Folge setzen sich die Moderatoren auch mit dem Feedback der Hörer auseinander.

Der Podcast besteht aus einem Dialog zwischen dem Journalisten Banse sowie dem Richter und Bürgerrechtler Buermeyer, in dem diese die tagespolitischen Ereignisse der vergangenen Woche aufarbeiten. Das Gespräch zeichnet sich durch eine häufig wiederkehrende Struktur aus: Regelmäßig werden die Themen zuerst objektiv hinsichtlich der gegenwärtig vorliegenden Fakten auf der Basis von Primärquellen und Zeitungsartikeln beleuchtet und daraufhin von den Moderatoren persönlich kommentiert. In jeder Folge setzen sich die Moderatoren auch mit dem Feedback der Hörer auseinander.

Internal Link
Updated on
July 13, 2019
Design System